Datenschutzerklärung nach DSGVO der MED Management GmbH

I.        Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

 

MED Management GmbH

Vertreten durch die Geschäftsführerin Katja Bahr

Kurfürstendamm 50, 10707 Berlin

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Nachfolgend als „wir“ bezeichnet.

 

II.       Name und Anschrift des Datenschutzbeauftragten

Der Datenschutzbeauftragte des Verantwortlichen ist:

 

Rechtsanwalt Axel Mütze

Partsch & Partner Rechtsanwälte

Kurfürstendamm 50, 10707 Berlin

eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

III.     Allgemeines zur Datenverarbeitung

Diese Datenschutzinformation gilt ausschließlich für die Verarbeitung personenbezogener Daten in Verbindung mit unserer Webseite, die Sie unter www.medmanagement.eu (nachfolgend „Webseite“) erreichen können.

 

1.       Zwecke, Rechtsgrundlagen und Dauer der Datenverarbeitung

1.1  Datenverarbeitung, wenn Sie unsere Webseite besuchen

Wenn Sie unsere Webseite besuchen, verarbeiten wir Daten im Zusammenhang mit Ihrem Besuch ausschließlich so, dass eine unmittelbare Bestimmung Ihrer Person nicht möglich ist. Im Einzelfall kann eine Bestimmbarkeit insbesondere in Verbindung mit anderen Informationen jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden, weshalb die Verarbeitung pseudonym ist. Dies gilt insbesondere dann, wenn Sie von uns auch einen Zugang zum Informationsportal erhalten haben und sich eingeloggt haben.

a)     Notwendige Cookies

Cookies sind kleine Dateien, die auf Ihrem Datenträger gespeichert werden und die bestimmte Einstellungen und Daten zum Austausch mit unserem System über Ihren Browser speichern. Cookies helfen uns, unsere Webseite zu gestalten und erleichtert Ihnen die Nutzung, indem beispielsweise bestimmte Eingaben von Ihnen so gespeichert werden, dass Sie sie nicht ständig wiederholen müssen. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist daher der Vertrag zu Nutzung unserer Webseite, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, sowie unser berechtigtes Interesse, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

Die sog. Session Cookie werden automatisch nach 30 Minuten gelöscht. Ansonsten können Sie die Cookies in den Sicherheitseinstellungen Ihres Browsers jederzeit auch selber löschen und Ihre Browser-Einstellung entsprechend Ihren Wünschen konfigurieren (z. B. die Annahme von Third-Party-Cookies oder Ablehnung aller Cookies). Wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie dann eventuell nicht alle Funktionen unserer Website nutzen können.

b) Web-Analyse

Wir nutzen Web-Analyse-Tools anderer Unternehmen. Dabei können wir mit Hilfe von sog. Cookies Informationen zur Nutzung der Webseite verarbeiten und so Erkenntnisse über die Nutzung unserer Webseite (z.B. Anzahl an Zugriffen, Anzahl an Nutzern) erlangen. Dabei werden zum Schutz Ihrer Rechte und Interessen nur pseudonyme Daten verwendet, durch die uns kein unmittelbarer Rückschluss auf Sie möglich ist. Die IP-Adresse wird insbesondere nur gekürzt gespeichert. Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitungen ist daher das berechtigte Interesse an der Optimierung der Anwendung Dienste, Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Laufzeit der Cookies beträgt bis zu 24 Monate nach dem Setzen des Cookies.

Sie haben jederzeit das Recht, mit Wirkung für die Zukunft Widerspruch gegen diese Verarbeitungen einzulegen.

Zum Widerspruch gegen die Verarbeitung mit dem Web-Analyse-Tool Google Analytics, klicken Sie bitte HIER: https://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de

Dabei wird ein entsprechendes Cookie gesetzt bzw. eine Einstellung auf Ihrem Endgerät gespeichert, der Ihren Widerspruch dokumentiert. Im Browser gilt der Widerspruch so lange, wie Sie das Cookie in dem jeweiligen Browser nicht löschen. Wenn Sie von Ihrem Widerspruchsrecht Gebrauch machen, können wir über das Cookie für die Zukunft keinerlei Verbindungen mehr zwischen dem Cookie und Ihrem Endgerät herstellen. Die Daten bis dahin erhobenen Daten sind dann anonym.

c) Verarbeitung von Daten von Kunden mit Login

Wenn Sie von uns einen Zugang zum Informationsportal auf unserer Webseite erhalten haben, verarbeiten wir die dabei von Ihnen angegebenen Daten, um ein Nutzerkonto für Sie anzulegen, Sie als Vertragspartner in unserem System zu verwalten und betreuen zu können, Sie bei Ihrem Login wieder zu erkennen (insb. durch einen sog. Cookie) und Ihnen Ihre angegebenen Daten wieder anzeigen zu können.

Rechtsgrundlage ist der Vertrag zur Nutzung der Webseite, Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, da die Verarbeitung dieser Daten zur Erfüllung des Vertrages zur Nutzung des Portals erforderlich ist. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

1.2  Datenverarbeitung für die Sicherheit der Webseite

Beim Aufruf der Webseite werden zudem noch sog. Log-Dateien auf dem Server gespeichert, die die Zugriffe auf und die Aufrufe der Webseiten protokollieren. Hierzu gehören neben der IP-Adresse auch die aufgerufene Seite, Informationen zum Gerät und der Software, mit der die Seite aufgerufen wurde sowie der sog. Access Provider, über den unsere Webseite aufgerufen wurde.

Rechtsgrundlage ist unser berechtigtes Interesse gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, die Verfügbarkeit und Integrität der Webseite aufrecht zu erhalten und etwaige Schwachstellen und Angriffe auf die Systeme zu erkennen. Die Logdateien werden täglich in anonymisierter Form gespeichert und spätestens nach neun Wochen gelöscht.

1.3  Allgemeines zur Datenlöschung

Abweichend von den Ausführungen oben kann statt einer Löschung eine weitere Speicherung erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde.

 

2.       Kategorien von Empfänger

Folgende Kategorien von Empfängern erhalten Daten, damit wir die Datenverarbeitung wie oben beschrieben durchführen können:

-        IT-Administration

-        Webseiten Hoster

-        Anbieter von Web-Analyse-Tools

 

3.       Übermittlung in Drittstaaten

Sollten personenbezogene Daten an weisungsgebundene Dienstleister außerhalb der EU bzw. des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) übermittelt werden, erfolgt die Übermittlung soweit dem Drittland durch die EU-Kommission ein angemessenes Datenschutzniveau bestätigt wurde oder nach den Grundsätzen des sogenannten Privacy Shield sowie auf Grundlage sogenannter Standardvertragsklauseln der EU-Kommission.

 

4.       Ihre Rechte nach DSGVO

Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber uns als Verantwortlichen gemäß den Vorgaben der DSGVO zu:

-          Auskunftsrecht,

-          Recht auf Berichtigung,

-          Recht auf Einschränkung der Verarbeitung,

-          Recht auf Löschung,

-          Recht auf Unterrichtung,

-          Recht auf Datenübertragbarkeit,

-          Widerspruchsrecht,

-          Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligung,

-          Widerspruch gegen automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling.

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

 

Downloadversion der Datenschutzerklärung:

Download Datenschutzerklärung MED Management nach DSGVO (, 154.35 KB)